A+Omega

 

Baustelle
Anker der Erinnerung

Anker-Titel

Viele Vegesacker Seeleute haben im Laufe der Jahrhunderte ihr Leben auf See gelassen - sowohl im Krieg als auch auf Handelsschiffen und bei der Fischerei. Die wenigsten haben ein Grabmal auf diesem Friedhof.

In diesem Jahrhundert kamen viele hinzu, die ihr Leben auf der Flucht durch Kentern ihrer Boote verloren.

Auch für die Angehörigen der auf See Bestatteten kann dieser Ankerplatz ein Ort für die Trauer und der Erinnerung sein.

„Wenn du hörst,
dass mein Schiff gesunken ist,
so weine nicht.
Denn das Meer,
in das mein Leib versinkt,
ist die Hand Gottes“
(Gorch Fock)

 


Die Idee entwickelte die ehemalige Friedhofsdezernentin Cäcilie Fritz. Sie fertigte auch nach Gesprächen im damalige Arbeitskreis Friedhof ein Modell, das  unter tatkräftiger, ideenreicher Mitwirkung der Arbeitskreismitglieder und großzügiger Spender realisiert worden ist.

Baustelle Kanaldeckel

Ruheort mit Pastor1

IMG_1728

P1020632

P1020628

P1020630

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Projektverlauf

Planung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbereitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anlieferung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Home] [Lage] [Geschichte] [Urnenfelder] [Ruheort Anker] [Besond. Gräber] [Friedhofskapelle] [Todsicher] [Friedhofsordnung] [Über uns] [Links]