hier_ruhen _sie
Capitain Ficke Haesloop

 

Haesloop, 18.05.2010 10-32-43 kl

Das Haesloop-Grabmahl besteht aus einer achteckigen ca. 1 m hohen Sandsteinsäule mit einem gleichhohen aufgesetztem Kleeblattkreuz. Es steht auf einer quadratischen Platte. In dieser anmutigen wohlproportionierten Form ist es eine Besonderheit auf dem Vegesacker Friedhof. Es markiert die Grabstelle eines Kapitäns und seiner Familie. Capitain Ficke Haesloop starb einen Monat vor der Einweihung dieses neuen Friedhofs und wurde zunächst auf dem alten Friedhof an der Vegesacker Kirche beigesetzt wurde.
Laut Grabregister No. 410 wurden am 20. März 1905 die Gebeine von 3 Leichen vom alten Friedhof überführt. Es werden die Gebeine von Ficke H., seiner Frau und seiner frühverstorbenen jüngeren Tochter gewesen sein.
Ficke Haesloop führte diverse Schiffe, meistens für die Reederei Johs. Tidemann (Bremen). vgl. P.M.Pawlik, Bd. 1.

 

 

Inschriften auf der Vorderseite

Ficke Haesloop
geb. d. 26. Sept. 1804, gest. d. 22. Merz 1876
Du leitest mich nach Deinem Rath
 und nimmst mich endlich in Ehren an

 

Cathrine Haesloop, geb. Haesloop, * 8. Mai 1835, + 12. Juli 1911

Tochter von Capt. Ficke Haesloop

Georg Haesloop, 1869-1932

Sohn von Cath. Haesloop und Enkes von Capt. Ficke H.

Inschriften auf der Rückseite

Johanne Margarethe Gesine Haesloop
* 17. Juni 1838, + 15. Febr. 1859

Tochter von Capt. Ficke Haesloop

Grete Haesloop, geb. Schulken
* 17. Nov. 1807, + 31. Jan. 1871

Das ist die Frau von Capt. Ficke Haesloop

Im Kirchenbuch ist für diese Grabstelle noch vermerkt: Haesloop Gertrud * 1901 / +23.8.1982, die aber auf dem Grabstein nicht genannt ist.


Weitere Fotos von der Grabstelle:

Haesloop, 18.05.2010 10-34-15

Haesloop, 18.05.2010 10-32-43

Haesloop, 18.05.2010 10-30-28

Haesloop, 18.05.2010 10-29-39

Haesloop, 18.05.2010 10-31-51

Haesloop, 18.05.2010 10-31-19

Haesloop, 18.05.2010 10-31-11

Haesloop, 18.05.2010 10-29-13

Haesloop, 18.05.2010 10-28-48

Haesloop, 18.05.2010 10-32-07

Haesloop, 18.05.2010 10-30-51

 

Die Familie Haesloop ist im Raum Vegesack-Blumenthal weit verzweigt. Allein in Vegesack gab es 1856 viele Haesloops:
Haesloop

 

[Home] [Lage] [Geschichte] [Urnenfelder] [Besond. Gräber] [Friedhofskapelle] [Todsicher] [Friedhofsordnung] [Über uns] [Links]